Reisen wird 2010 günstiger

Eine große Auswahl an Hotels und Ferienclubs, günstige Kinderpauschalen sowie der Frühbu­cherbonus machen den Sommerurlaub 2010 besonders preiswert. „Wir haben heuer eine Preispolitik in Angriff genommen, die insbesondere auf die Budgets der preissensibelsten Urlaubergruppe, der Familien, Rücksicht nimmt und sie entlastet", sagt Affan Kay, Produktverantwortlicher für Gulet Touristik bei TUI Österreich. „Traditionell beginnt mit den großen Ferien in den Sommermonaten die Hauptreisezeit für Familien mit Kindern. Sie ist aber auch die Hochpreissaison. Wir haben dem gegengesteuert."

Durchschnittlich 7 Prozent günstiger

Viele Veranstalter haben die Reisepreise um einige Prozente purzeln lassen. Einen Mitgrund spielen hier auch die gesunkenen Kerosinpreise, die ein verlockendes Preis-Leistungs-Verhältnis möglich machen. Reisen nach Griechenland, Zypern und Spanien sinken durchschnittlich um fünf bis sechs Prozent. Ägypten, die Türkei und Tunesien kann man um bis zu acht Prozent, im Vergleich zum Vorjahr, günstiger besuchen. Urlaub in den USA und Kanada verbilligt sich um bis zu sechs Prozent. Als absoluter Preishit gelten allerdings Fernreisen, bei denen es eine noch höhere Vergünstigung gibt. So sind Reisen nach Thailand, Bali oder Südafrika im kommenden Sommer mit Sicherheit besonders beliebt.
Weiterhin locken die Reisebüros mit dem Frühbucherbonus, der sogar bis zu 30 Prozent betragen kann. Auch niedrigere Kinderpauschalen sollen den Urlaub noch attraktiver für Familien machen. Ein Grund mehr, warum die Reisebüros für den nächsten Sommer wieder mit einem höheren Buchungsaufkommen rechnen. Also, nichts wie den Sommerurlaub planen, gerade jetzt, wo es sich richtig auszahlt.

  • Adresse: Stephansplatz, 1010 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *