Rivergate fertig, aber noch zu

Ein mächtiges Bauprojekt wurde im Juni fertiggestellt: der Bürokomplex Rivergate, der mit 45 m Bauhöhe und 12 Stöcken das Uferbild der Brigittenau nun maßgeblich mitprägt. "Wir freuen uns über den reibungslosen Ablauf der Arbeiten, mit Ausnahme geringer, wetterbedingter Verzögerungen lief alles nach Plan.“ Konkret machten die tiefen Temperaturen im Februar sowie der massive Regenfall in den Monaten April und Mai den 500 eingesetzten Bauarbeitern das Leben schwer. Dadurch verlängerte sich die für 17 Monate projektierte Baustellentätigkeit geringfügig – da der ursprünglich für Juni geplante Eröffnungstermin jedoch nicht mehr zu halten war, soll das Eröffnungsfest erst nach der Urlaubszeit, voraussichtlich im September stattfinden.

Tiefgarage, Nähe zu S-Bahn, U-Bahn, Bus und Radweg sorgen für gute Erreichbarkeit.

Das Rivergate fasst 2.500 Büroarbeitsplätze. In der dazugehörigen Ladenzeile, in der Nahversorgungsbetriebe wie Supermärkte und eine ­Trafik zu finden sind, werden 100 Menschen arbeiten. Der Bau verfügt über eine drei Etagen zählende Tiefgarage. Die Stromstraße wird um eine Fahrspur erweitert und erhält damit zwei ampelgeregelte Abbiegespuren in den Handelskai, der Handelskai wird mittels Brücke gequert, und durch die Neugestaltung des Maria-Restituta-Platzes entsteht eine Grünzone mit Bäumen und Sitzgelegenheiten. Der Name Rivergate drückt übrigens die Formensprache des Baus aus: Die zwei Baukörper öffnen sich durch ein breiter werdendes Atrium zum Wasser hin.

  • Adresse: Handelskai 92, 1200 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *