Rückenwind für Penzinger VHS

 Die VHS Penzing steht in 18 Monaten nicht nur vor einer Übersiedlung ins Karree Breitensee, sondern wird unter Leitung von Direktor Sebastian Bohrn Mena auch inhaltlich reformiert. Und zwar grundlegend. „Wir sind für alle Menschen da – und bis zum Umzug 2014 liegt ein neues Kursprogramm vor“, kündigt der umtriebige Direktor an.

Auch Wohnbaustadtrat Ludwig fand bei der Gala-Veranstaltung nur positive Worte für Penzing: „Es ist gut, dass die VHS Penzing die Schwerpunkte Persönlichkeitsbildung und Wirtschaft hat, das passt gut in diesen Bezirk.“ Und der Vorsitzende des VHS-Fördervereins, Ex-Stadtrat Peter Schieder betonte: "Es ist die Aufgabe der VHS, Menschen aus anderen Kulturkreisen unsere Welt näherzubringen, ohne die eigene Identität aufzugeben. Das versuchen wir auch in Penzing."

Im Bild v.l.n.r. bei der Ehrung im Casino Baumgarten: Stadtrat Michael Ludwig, Staatssekretär und SP-Bezirksvorsitzender Andreas Schieder, Bezirksvorsteherin Andrea Kalchbrenner, VHS-Wien-Geschäftsführer Mario Rieder, Ex-Nationalrat Peter Schieder, VHS-Penzing-Direktor Sebastian Bohrn Mena.

  • Adresse: Linzer Straße 297, 1140 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.