Runter vom Gas in der Kliebergasse!

Jetzt reicht’s! Nachdem sich die Beschwerden
u?ber bezirksfremde Autoraser
häufen, die durch die Kliebergasse
brettern, machen Bezirkschef
Kurt Wimmer und Bezirksrat Johann
Wielander jetzt Nägeln mit Köpfen.
„Hier muss die Tempo-50-Zone eingehalten
werden. Tempo 50 ist eine sinnvolle
und wirkungsvolle Maßnahme im
Kampf gegen den Feinstaub
, trägt zugleich
zur Reduktion der Lärmbelastung
in Wohngebieten
bei und erhöht die Lebensqualität
in der Stadt“, so die beiden
Kommunalpolitiker unisono.

Lieber mal U-Strab fahren

Ein entsprechender
Antrag wird in der nächsten
Bezirksvertretungssitzung eingebracht.
Eine der geforderten Maßnahmen ist
ein Radweg. Bereits 2003 wurden im
Rahmen des damaligen Wohnsammelgaragenbaus
in der Kliebergasse und in
der Hauslabgasse beim Klieberpark die
Gehsteige für die Fußgänger verbreitert.
Außerdem gibt es jetzt ja eine rund um
erneuerte U-Strab-Station Kliebergasse.
Da kann man das Auto doch auch mal
stehen lassen.

  • Adresse: Kliebergasse, 1050 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *