Rußiges Museum feiert 25. Geburtstag

Anno 1985 wurde das "Rauchfangkehrer-Museum“ auf der Wieden eröffnet, wo seither eine ansprechende Dauerausstellung zur Historie des Rauchfangkehrerhandwerks und immer wieder neue Sonderausstellungen zu
Spezialthemen zu sehen sind. Die Museumsräume in der Klagbaumgasse 4 dienten einst als "Tröpferlbad“. Deshalb mussten Meister und Museumsleiter Günter Stern und seine Kollegen aufwendige Adaptierungsarbeiten verrichten, bevor das Museum erstmals seine Pforten öffnen konnte. Mit einem ehrenamtlichen Team hat er das "Rauchfangkehrer-Museum“ (4., Klagbaumgasse 4) zu einem Ort der Begegnung gemacht.

Seit nunmehr einem Vierteljahrhundert besteht es, dies wird mit ­einer "Jubiläumsausstellung“ gefei­ert: "Wir haben kürzlich die Ausstellung "25 Jahre Rauchfangkehrer-Museum“ eröffnet. 25 Tafeln mit Bild- und Textbeiträgen beschreiben die Entwicklung der reichhaltigen Sammlung. Darüber hinaus erwarten die Besucher zahlreiche Vitrinen mit interessanten Exponaten aus früheren Sonderausstellungen“, so Direktor Günter Stern.

  • Die Schau läuft bis Juni 2011 jeweils Sonntag von 10 bis 12 Uhr, der Eintritt ist kostenlos.
  • Adresse: Klagbaumgasse 4, 1040 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *