Aktionstheater bringt Sommer nach Wien

Anarchisch, bissig, unterhaltsam und immer an der Grenze zum Peinlichen. Mit einer Melange aus konkreter Poesie, bissiger Prosa, Performances und Musik wird seit 15 Jahren im Salon d’amour der Finger in die klaffende Wunde des österreichischen Zeitgeschehens gelegt. Witz, Kritik, Bösartigkeiten und Erotik stehen am 1. und 2. Februar (19.30 Uhr) im Werk X (12., Oswaldgasse 35a) auf dem Programm.

Bei einem Gin Tonic oder Mineralwasser holt das aktionstheater ensemble den Sommer nach Wien! Die Performerin und Clownfrau Martha Labil geht baden, der Lyriker und Schriftsteller Stephan Eibel Erzberg macht Sommerferien im Ausseerland, wo man sich noch mit „Grüß Gott“ begrüßt. Die Poetry Slammerin und Autorin Janea Hansen gibt Schweißtreibendes von sich, die Band Rambo Rambo Rambo heizt so richtig ein und die Künstlerin Ona B. serviert turkish delights. Regisseur Martin Gruber präsentiert Erfrischendes, der Musiker und Sänger Andreas Dauböck und die Sängerin Nadine Abado haben den Sommerblues.


Kartenreservierung
Tel.: 01 535 32 00 11 | E-Mail: reservierung@werk-x.at

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.