Sama Maani liest zu Majid Nasery

Sama Maani liest zu Majid Nasery
Samstag, 21. April 2012 12:00 Uhr

Sama Maani, geboren als Kind iranischer Eltern in Graz, wuchs in Österreich, Deutschland und dem Iran auf. Studium der Medizin in Wien und der Philosophie in Zürich. Arbeitet als Autor, Psychoanalytiker und Psychiater in Wien. Zahlreiche Publikationen in deutschsprachigen und iranischen Literaturzeitschriften und Anthologien. Österreichisches Staatsstipendium 2007.

Der iranisch/österreichische Schriftsteller liest zur Finissage der Ausstellung von Majid Nasery aus seinen Werken. Maanis Texte bewegen sich häufig in einem Niemandsland zwischen Teheran und Graz – einem Graz und einem Teheran, von denen man nicht immer weiß, ob sie dem Bereich des Realen oder des Imaginären angehören.
Majid Nasery: Alltag im Iran – eine Schilderung.

Hinterland zeigt in der aktuellen Verkaufsausstellung „Majid Nasery – Alltag im Iran“ erstmals die Zeichnungen des iranischen Künstlers Majid Nasery. Dieser setzt sich in seinen schwarzen und/oder rost-roten Tinte-, Kohle- oder Kugelschreiber-Zeichnungen mit dem Alltag im Iran auseinander. In seinen zahlreichen Skizzenblöcken bringt er seine Gedanken, seine Entdeckungen, seine Träume und den ganz normalen Alltag kraftvollen zu Papier. Ein intensiver und auch privater Blick auf das Leben im Iran.

  • Adresse: Krongasse 20, 1050 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *