Schlachthof war gestern!

Bis zum Jahr 2016 werden zumindest 15.000 Menschen hier arbeiten und wohnen! "Neu Marx“ heißt das Stadtentwicklungsgebiet in der Kernzone von St. Marx. 55 Unternehmen und Institutionen sind bereits auf dem 37 Hektar großen Areal angesiedelt, das durch den Rennweg, die Schlachthausgasse, die Baumgasse und die Litfaßstraße begrenzt wird.

Als eines der ersten Gebäude auf dem Areal entstand das T-Center, sozusagen das Flaggschiff für die Entwicklung von Neu Marx – der Robert-Hochner-Park liegt direkt davor. Richtung Schlachthausgasse erstrecken sich der Campus Vienna Biocenter (VBC) und Wohnbauten. Mitten in Neu Marx sticht die unter Denkmalschutz stehende Rinderhalle heraus, die bis zum endgültigen Ausbau als Eventlocation genutzt wird. Zwei weitere Backsteinbauten (MQM 1 und MQM 2) beherbergen die ersten Bauteile des Media Quarter Marx.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *