SCHMUTZ DER ZEIT

Eine migratorische Installation mit 17 DarstellerInnen

17 Menschen unterschiedlichster Herkunft aus verschiedenen Teilen Wiens. Unter ihnen die Stadt Wien persönlich, Josefine Steiner, die Reisebegleiterin des Abends…
Ein Stück Theater.

Geschichten von Ausländern und Außenseitern. Aber auch von außergewöhnlichen Wiener Orten. Und von deren gegenseitiger Anziehungskraft. Eine chemische Reaktion. Ein Hin und Her zwischen geschichtlich bedingtem Abstandhalten und globalisierungsbedingter Interessensteilung. Ein aus dem Wechselspiel aus Abneigung und Neigung entstandener Produktionsprozess. Ein Tausch, der neue Blicke aufmacht.

Mit: Mona Alef, Sadik Akfirat, Keiko Arai, Bérénice Hebenstreit, Müsgan Dogan, Durmus Dogan, Andrea
Driendl, Abidin Ertugrul, Florian Fleischner, Barbara Freitag, Oskar Gogl, Suzi Lee, Milli Kaufmann, Hakki Kilic, Andreas Lindmayr, Ingrid Kothbauer, Nicole Sabella
Akkordeon: Gerald Neumeister
Text und Konzeption: Durmus Dogan & Michaela Wolf
Regie: Durmus Dogan
Eine Produktion des kulturverein trans port.

Premiere am 21.1.2010, 19.30 Uhr im Theater Akzent
weitere Vorstellung am 22.1. 2010, 19.30 Uhr
Preise: Euro 18,-/15,-
Nach der Vorstellung am 21. Jänner folgt eine Lesung aus dem gleichnamigen Roman „Schmutz der Zeit“ bei Musik und Buffet. http://schmutzderzeit.jimdo.com/

Kartenvorverkauf:
Theater Akzent
1040 Wien, Argentinierstraße 37
von Montag bis Freitag von 13.00 bis 18.00 Uhr und Samstag von 14.00 bis 18.00 Uhr
Karten Hotline: 01/501 65/3306
www.akzent.at

  • Adresse: Theresianumgasse 16-18, 1040 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *