Schönes Geschenk zum 30er!

Beim tollen Geburtstagsfest waren Bezirksvorsteherin Andrea Kalchbrenner, Vizebürgermeister Michael Ludwig, Gemeinderätin Silvia Rubik, VHS-Geschäftsführer Mario Rieder u. v. m. dabei. Vorstandsvorsitzender GR i. R. Herbert Dinhof rief zu einer Gedenkminute für die kürzlich verstorbene Ex-Frauenministerin Johanna Dohnal auf, die Gründungsmitglied der VHS Penzing war.

Das Platzproblem wird 2012 gelöst

In den drei Jahrzehnten der Volkshochschule haben schon mehr als 125.000 Teilnehmer das vielfältige Angebot im Bezirk angenommen. Das Programm umfasst Angebote zur beruflichen und persönlichen Weiterbildung genauso wie zur sinnvollen Freizeitgestaltung für Erwachsene. Ziel ist es allerdings, in Zukunft auch mehr Kinder und Jugendliche anzusprechen.
Der zum Jubiläum geehrte Direktor Peter Urban war seit der Gründung dabei und stets bestrebt, das Kurs- und Veranstaltungsangebot auszuweiten. Während seiner Tätigkeit gab es wichtige gesellschaftspolitische Projekte wie „Sprungbrett“  (Mädchenförde­rung in nicht traditionellen Frauenberufen), „Interkulturel­les Lernen“, Umwelt­bera­tung und das Pflegeheim-Projekt.
Die Bezirks-VHS befindet sich seit nunmehr 22 Jah­ren in der Linzer Straße 146 in einer Schulpartnerschaft mit dem BRG 14. Da beide Schulpartner kontinuierlich wachsen, gibt es Jahr für Jahr weniger Platz unter dem gemeinsamen Dach.  Ein großes Problem, an dem seit zehn Jahren gearbeitet wird – der VHS-Vorstand, die Bezirksvorstehung und die Zentrale der Wiener Volks­hochschulen suchten unermüdlich nach einem neuen Standort. Im Vorjahr war es so weit. „Das größte Geburtstagsgeschenk konnten wir der VHS mit der Aussicht ­machen, dass ab Herbst 2012 neue Kurse in eigenen Räumen auf dem Gebiet der ehemaligen Remise Breitensee angeboten werden können“, so Bezirksvorsteherin Andrea Kalchbrenner.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.