Schüler lernen fürs Zusammenleben

Ein Kinderrechte-Tag wurde kürzlich in der VHS 17 (Rötzergasse 15) in Kooperation mit dem Stadtschulrat abgehalten. ­Spie­lerisch wurde Volksschülern der Rötzergasse erklärt, was Kinderrechte sind. Ähnliche Workshops wurden in allen 23 Bezirken veranstaltet. Die Kinder wurden angeregt, ihre Gefühle auszudrücken. Auf die Frage, was denn Diskriminierung sei, kam die spontane Antwort: „Wenn man Menschen nicht mag, weil sie anders sind.“ Zum Abschluss gab es Urkunden für die jungen „Kinderrechts-Experten“.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.