Schulen helfen Flutopfern in Bosnien

Danijela Marjanovic, Inhaberin eines Frisiersalons in ­Mariahilf, rief die Hilfsaktion spontan ins Leben. Sie erhielt Hilferufe aus ihrer Heimat, erzählte ihren Kundinnen von der dramatischen Lage in den Hochwassergebieten, und eine Hilfsaktion wurde organisiert. Schülerinnen und Schüler der Höheren Lehranstalt Sta. Christiana und Geschäftsleute des 23. Bezirks sowie Heurigenwirte von Perchtoldsdorf beteiligten sich spontan an der Hilfs­aktion. Binnen weniger Tage war eine Vielzahl von Hilfspaketen in den Schulen und im Frisiersalon Ambiente ­gestapelt und zum Transport bereit. Auch das Busunternehmen von Dejan Mitic ­beteiligte sich am Projekt, brachte Hilfsgüter nach Resavica, der am schwersten ­betroffenen Region. Gemeinsam mit Helfern des Roten Kreuzes wurden die Hilfs­pakete verteilt. Hochwasser­opfer jeden Alters, die all ihr Hab und Gut verloren haben, erhielten Lebensnotwendiges und vor allem das Gefühl, nicht vergessen zu werden.