Budget

Schwerpunkt Schule bleibt

Bei der Summe von 27,6 Mio. Euro bilden die geplanten Ausgaben für die Erhaltung der Pflichtschulen des Bezirks mit fast 15 Mio. Euro den mit Abstand größten Ausgabeposten. Für die städtischen Kindergärten
sind 1,9 Mio. Euro vorgesehen. Rechnet man die Aus­gaben für die beiden städtischen Musikschulen und
die Mittel für die kulturelle Jugendbetreuung hinzu, wird 2016 die Rekordsumme von 17,7 Mio. Euro den Kindern und Jugendlichen im Bezirk zugutekommen. „Wir bleiben unserem Weg treu, den Schwerpunkt unserer Ausgaben weiterhin bei der Bildung unserer Kinder und Jugendlichen zu setzen“, so Bezirks­chefin Mospointner. Ein großer ­Brocken ist auch 2016 der Straßenbau, für den 2,7 Mio. Euro vorgesehen sind. Die Kultur wird mit 395.000 Euro, die Pensionistenklubs werden mit 486.000 Euro gefördert. 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *