Selbst die Zukunft gestalten!

Das Bürgerbeteiligungsverfahren der Vereinten Nationen, das unter anderem auch in zahlreichen Wiener Bezirken aufgegriffen wurde, wird auf neue Beine gestellt. Bis jetzt wurden – ganz nach dem Wunsch der jeweiligen Grätzelbewohner – Visionen zu den unterschiedlichsten Themen skizziert und etwa im Jugendbereich konkrete Projekte umgesetzt. Als Agenda 21 Plus werden nun in den Bezirken Wieden, Alsergrund, Donaustadt und Liesing drei Arbeitsthemen vorgegeben, die für die Bezirksentwicklung der nächsten Jahre maßgeblich sind: "Nachhaltige Mobilität und öffentlicher Raum“, "Stadtteile für Jung und Alt“ und "Interkultureller Dialog“. Mitmachen kann jeder – zur Auftaktveranstaltung sind all jene eingeladen, deren erfolgreiche Aktivitäten eng mit dem bisherigen Agenda-21-Prozess verknüpft sind oder besonders Interessantes zum Auftaktthema "Stadtteile für Jung und Alt“ beizutragen haben: Schüler der AHS Heustadelgasse präsentieren ihr Projekt "Rückeroberung des öffentlichen Raums“ zur Lebensqualität in alten Ortskernen der Donaustadt. In der "Galerie der Nachhaltigkeit“ zeigen junge und ältere Agenda-Gruppen der LA21-Plus-Bezirke Donaustadt, Alsergrund, Liesing und Wieden ihre Projekt­ideen. Schüler zeigen Zeichnungen zum Thema "Hirsch­stetten von morgen“ und der 1. Wiener Gemeindebauchor aus der Donaustadt ist für die musikalische Untermalung zuständig. Für das leibliche Wohl sorgt ein Biobuffet.

Aktuelle Infos findest du un­ter: www.agendawien22.at

Auftakt-Event

Der Start der Agenda 21 Plus findet am 4. März, 17.30–20.30 Uhr in der AHS Heustadelgasse statt. Der Eintritt ist frei, eine Kinderbetreuung ist vor Ort.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *