Seltene Zitruspflanzen und historische Gartengeräte

Die "Wiener Zitrustage" werden von der Österreichischen Gartenbau-Gesellschaft und den Österreichischen Bundesgärten veranstaltet. Für viele Gartenliebhaber ist diese umfangreiche Ausstellung, bei der nicht nur seltene Zitruspflanzen bestaunt sondern auch erworben werden können, ein Fixtermin.

Im Mittelpunkt der Ausstellung steht die Sammlung an Zitruspflanzen der Österreichischen Bundesgärten. Bereits seit 1647 werden im Schönbrunner Schlossgarten Zitruspflanzen kultiviert. Heute besteht die Zitrussammlung aus etwa 400 Pflanzen in 95 Arten und Sorten, darunter etwa 40 historische. Die Sammlung historischer Sorten wird kontinuierlich weiter ausgebaut. Aus dem Altbestand existieren noch etwa 45 Pflanzen, darunter bis 180 Jahre alte Exemplare. Ein Großteil der Zitrussammlung ist nur während der Zitrustage zugänglich für die Öffentlichkeit.

WANN: 17.–20. Mai 2013, 10–18 Uhr

WO: In der Großen Orangerie Schlosspark Schönbrunn, Eingang Meidlinger Tor
13., Grünbergstraße

  • Adresse: Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *