Sie HUBen gute Ideen

"Hub“ bedeutet übersetzt so viel wie Zentrum oder Drehkreuz. Der Arbeits- und Kreativraum ist gedacht für Menschen mit Ideen, die planen, die Welt besser zu machen. "Es geht um soziale, ökologische oder kulturelle Projekte“, erklärt Hinnerk Hansen, einer der vier Gründer und Betreiber. Die circa 80 Mitglieder, die seit der Eröfffnung im Mai 2010 beigetreten sind, zahlen einen monatlichen Beitrag (ab 25 Euro, je nachdem, wie viel Zeit man im The Hub verbringen möchte) und können dafür wochentags die bis ins letzte Detail durchdachte Infrastruktur (z. B. Telefonzellen für ein Gespräch in Ruhe) nutzen. Die zwei Besprechungsräume kann man extra anmieten.

Weltverbessern als Gemeinschaftsarbeit

Gearbeitet wird alleine oder in Teams, die große Chance ist, sich mit den anderen am Nebentisch auszutauschen. Zusätzliche Begegnungen gibt’s durch Einladungen inspirierender Persönlichkeiten und Innovationsworkshops. Und wer für ein paar Tage in London oder Tel Aviv ist, kann dort andocken – "The Hub“ ist international mit 3.000 Kreativen in 20 Städten vertreten.
"Was nicht geht“, so der WU-Diplomand, sind Aspiranten, die "noch keine Idee haben, aber glauben, dass The Hub sicher inspirierend ist.“

  • The Hub Vienna, Lindengasse 56/Top 18–19, 1070 Wien. http://vienna.the-hub.net. Anfragen zur Mitgliedschaft unter Tel.: 0650/842 74 72

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *