Sie kamen, um zu kuscheln

Workshops sind nichts Ungewöhnliches. Dass sich bis dato fremde Teilnehmer aber nach den Kennenlern-Spielen in die Arme fallen, macht die Sache einzigartig: Es handelt sich um eine Kuschelparty.

Trend aus New York

Persönlichkeitstrainerin Andrea Kiss war vor zwei Jahren selbst zufällig bei einer "Knuddel-Party“ in Deutschland dabei: "Gerade in der Stadt, wo fast schon die Hälfte der Menschen als Singles lebt, tut der freundschaftliche Körperkontakt und das Erfahren seiner Mitmenschen gut“, so Coach Andrea. Entstanden ist das "Cuddling“ (engl. kuscheln) ursprünglich als Partnertherapie in New York. "Neben Spielen geht es darum, die Scheu vor der anonymen Masse zu verlieren und etwas gegen Vereinsamung zu tun. Ganz nebenbei stärkt es das Selbstbewusstsein, wirkt überaus beruhigend, vor allem wenn man seine Mitmenschen meist nur gestresst erlebt“, so die Trainerin. Das Berühren erogener Zonen ist tabu, doch: "Es ist schon vorgekommen, dass sich bei uns neue Partnerschaften ergeben haben“, schmunzelt Andrea.

  • Die nächste Kuschelparty findet am 25. 6. von 20–23 Uhr im Seminarzentrum Hyrtlgasse 12/1 statt. 18 Euro inklusive Teepause mit kleinen Snacks, Tel.: 904 80 42, www.seminarzentrum-hyrtlgasse.at

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *