Dusek/Billa AG

Simmering als Vorreiter in puncto modernes Einkaufen

Die Supermarktkette Billa eröffnet ihre erste barrierefreie Filiale.

Billa ohne Grenzen. Unter diesem Motto wurde in der Fuchsröhrenstraße 11 im Beisein von Behinderten­anwalt Erwin Buchinger, ­Bezirksvorsteher Paul Johann Stadler u. v. m. die erste Filiale der Supermarktkette speziell für Menschen mit Behinderung eröffnet. So befindet sich etwa am Eingang ein Info-Point mit einem 3D-Lageplan, an dem unter ­anderem Leih-Rollstühle
ver­fügbar sind.

Höher & einfacher
Die Vitrinen, Regale und auch Ablageflächen im Kassa­bereich sind so angebracht, dass sie für Menschen im Rollstuhl leichter zu sehen sind und Waren einfacher ­eingeräumt werden können. Spezielle Induktionsanlagen verstärken die Stimmen der Mitarbeiter, so dass sie für ­gehörgeschädigte Personen besser zu verstehen sind, die ­Displays sind vor allem für sehbehinderte Personen ­leichter lesbar. Die Filiale wurde nicht nur baulich ­angepasst, auch die Mit­arbeiter wurden schon
ent­sprechend geschult.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *