Sindbad und die Mentoren

Mit einer einfachen und genialen Idee will die im 7. Bezirk gegründete Organisation „Sindbad“ jungen Menschen auf ihrem Weg in die Berufswelt helfen. Mittelschüler werden dabei mit jungen Berufstätigen ­zusammengespannt, die als Mentoren fungieren.

Begleitung auf dem Weg

Sindbad vernetzt Schüler und Mentoren und veranstaltet u. a. Workshops. Gegründet wurde Sindbad von Andreas Lechner und Joseph ­Kapherr. „Ein Drittel der ­Jugendlichen mit Pflichtschulabschluss ist arbeitslos, ein Viertel der Lehrlinge brechen ihre Lehre ab. Sindbad hilft den Jugendlichen, einen selbstbestimmten Weg in Schule und Beruf zu wählen“, sagt Andreas Lechner. „Bildung wird in Österreich stark vererbt. Derzeit heißt es: ‚Sag mir, woher du kommst, und ich sage dir, wie weit du es schaffst.‘ Sindbad will das ändern“, erklärt Joseph ­Kapherr.

Infos unter: www.sindbad.co.at

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.