Sixty Minute Men

ein Konzert im Rahmen des Clubfestivals der IG Jazz
„Vienna Jazz Floor”

Mika Stokkinen – g, voc
Joe Krulis – sax, voc
Werner Dorfmeister – b, voc
Oliver Humer – p
Joachim Sieberer – d

Mitte der 40er Jahre wurden in den USA die ersten R&B-Bands gegründet. Die Musik der großen Big Bands der 30er und 40er Jahre hat sich in Richtung Jazz weiterentwickelt. Radiostationen waren nicht mehr bereit, für ihr musikalisches Unterhaltungsprogramm teure Big Bands anzustellen und spielten statt dessen Schallplatten. Damit fiel für die Big Bands ein beträchtlicher Anteil der Einkünfte weg. An ihre Stelle traten kleine Bands, deren Besetzung aus einer Rhythmus-Gruppe, einem oder zwei Saxophonen, einer Rhythmusgitarre und einem Piano bestand. Diese Kneipen-Combos waren ganz auf die Unterhaltung des Publikums ausgerichtet. Zu den treibenden Rhythmen wurde meist Lindy Hop getanzt, der aus einem Schmelztiegel verschiedenster Tanzkulturen entstand und im Savoy Ballroom in Harlem seinen Höhepunkt erreichte.

Aus der besonderen Liebe für die Musik der 40er Jahre und der Begeisterung für Lindy Hop, wurde 2007 von Joe und Werner die Idee einer Vintage Rhythm & Blues Band im Stile von Blues Shoutern wie Wynonie Harris, Big John Greer, Roy Brown und Tiny Bradshaw geboren.
Mit dem Anspruch, eine Tanzband zu formieren, war aus der umfangreichen Musiksammlung von Jump Blues und R&B-Titeln das Repertoire rasch zusammengestellt, bereits kurze Zeit später war ein Programm erarbeitet. Aus dem Zusammentreffen von fünf Musikern mit dem gemeinsamen Anspruch, echte Musik auf echten Instrumenten zu machen, entstand eine Band mit einem unverkennbaren Sound, bei dem kein Bein still bleiben kann.

reservierung@bluesimon.at
oder 0664 2347100

  • Adresse: Kürschnergasse 9, 1210 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *