So entsteht der neue Hauptbahnhof

Bis vor wenigen Wochen hatten die gigantischen 70 Tonnen schweren Baufahrzeuge noch mit den Überresten von Luftschutzbunkern aus dem Zweiten Weltkrieg zu kämpfen: Nach Herstellung der Baustraßen geht es jetzt wirklich an den Rohbau für den neuen Hauptbahnhof. Rund hundert Baumaschinen und 400 Arbeiter werken derzeit an der Bauphase 1.2: Über 45.000 m3 ­Beton fließen allein in die Bodenplatte des rund 34.000 m2 großen Bahnhofs inklusive Garageneinfahrt, Zentralgebäu­de sowie Nord- und Südteil. Um den enormen Bedarf an Beton zu decken, produziert seit Mai eine eigene Betonmischanlage bis zu 180 m3 Beton in der Stunde (zum Vergleich: Eine Badewanne fasst 0,15 m3). Die Gleichenfeier des „bahno­rama“-Aussichtsturms wurde bereits Mitte Mai vorgenommen: Mit exakt 66,7 Meter Höhe ist er der höchste begehbare Holzturm Europas. In den kommenden Monaten wird der Holzturm mit zwei Panoramaliften und einer Ausstellung ausgestattet.

  • Adresse: Südbahnhof, 1100 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *