Spanische Hofreitschule tanzt in die Herbstsaison

Bei den Vorführungen erlebt der Besucher die spektakuläre Perfektion der Hohen Schule der klassischen Reitkunst, mit Pas de Deux, Arbeit an der Hand und am Langen Zügel sowie die Große Schulquadrille, die mit acht Hengsten geritten wird. Lektionen wie Levade, Courbette und Kapriole bilden mit den Schulen über der Erde den absoluten Höhepunkt.


Die öffentliche Morgenarbeit, die von Dienstag bis Freitag, von 10 bis 12 Uhr, stattfindet, bietet einen Einblick in die Trainingsarbeit der Bereiter mit ihren Lipizzanern. Die Zuschauer sehen sowohl das Training der oft noch grauen Junghengste als auch der bereits ausgebildeten Schulhengste – den „weißen Stars“ – im herrlichen Ambiente der barocken Winterreitschule, untermalt von klassischer Wiener Musik. Und für alle, die einen Blick hinter die Kulissen der Spanischen Hofreitschule werfen möchten, bieten die Geführten Rundgänge spannendes Insider-Wissen: täglich um 14, 15 und 16 Uhr.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *