VIE_Evnt_Scoutt_Vienna City Marathon

Spenden beim Marathon

Spenden und Laufen in Kombination gibt es schon seit Längerem. Wolfgang Konrad, Organisator des Vienna City Marathon (VCM), geht einen neuen Weg: “Bei unserer Variante VCM CharityFlex kann jeder Läufer bestimmen, wie viel und für welche Organisation er spendet.” Darüber hinaus sind auch Projekte möglich, etwa eine Party zu veranstalten und die Gäste um einen Beitrag für einen guten Zweck zu ersuchen. Die einzelnen Schritte hierfür werden auf www.vienna-marathon.com erklärt.

Die Wiener Städtische Versicherung, ein Sponsor des VCM, schickt am 10. April selbst zwei Mitarbeiter-Staffeln ins Rennen. “Vier unserer Läufer sind Führungskräfte”, verrät Sabine Weiss, Leiterin Sponsoring und Werbung in der Wiener Städtischen. Gespendet werden 2.000 Euro pro Staffel sowie 100 Euro für jede Minute, die die Staffeln weniger als 3:30 Stunden für die 42,195 Kilometer benötigen. Die Beträge kommen der Wiener Tafel und einer Organisation zugute, die sich um Kinder kümmert, die an einer seltenen Stoffwechselerkrankung leiden.

Die Erste Bank, ebenfalls VCM-Sponsor, unterstützt die Organisation DEBRA, die Schmetterlingskinder betreut. Mario Stadler, Marketingleiter der Erste Bank: “Wir schicken 16 Mitarbeiter-Staffeln.” Die Zweite Sparkasse, die Menschen mit geringer Bonität zu einem Konto verhilft und heuer zehn Jahre alt ist, stellt 120 Mitarbeiter, die laufen, spenden und beim VCM Versorgungsstände betreuen. http://www.vienna-marathon.com

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *