Stadion gar für 35.000 Fans?

Zahlen, Fakten & Gerüchte zu „St. Hanappi“-Umbau. Plus: Die Details zur neuen "Akademie“  

Offiziell ist die Situation im "Rapid-Grätzel“ Hütteldorf so: "Das Hanappi-Stadion wird auf 25.000 Zuschauer Fassungsvermögen erweitert“, so Präsident ­Rudolf Edlinger bei der Generalversammlung am 15. 11. "Die Wünsche sind uns bekannt. Aber es gibt keine Pläne und kein Kostenvolumen. Rapid ist schon in der Pflicht, sich konkret zu ­äußern“, sagt dazu die Leiterin des Sportamtes Wien, Sandra Hofmann.

Sogar ein Abgraben steht jetzt im Raum

Ob das für Rapid so einfach ist? Vielleicht gibt es gute Gründe, warum noch keine Pläne vorgelegt wurden. Denn das WIENER BEZIRKSBLATT erfuhr von grün-weißen Insidern schier revolutionäre Pläne. Geplant ist demnach eine Aufstockung auf 30.000 bis 35.000 Zuschauer. Zum einen sollen die Ecken geschlossen und Tribünen aufgestockt werden – zumindest die Nord auf drei und die West auf zwei Ränge. Und es wird sogar angedacht, die Spielfläche abzugraben, um auch auf den unteren Rängen zum Spielfeld hin noch mehr Platz zu bekommen.  
Spannend. Aus dem Rathaus wird bestätigt, dass „zwischen 23.000 und 35.000 Zuschauer“ denkbar wären. Von der Kosten/Nutzen-Berechnung her sind aber nicht viel mehr als 25.000 sinnvoll. Gegen mehr Plätze spricht, dass die derzeitigen Notausgänge 35.000 Zuschauer gar nicht schaffen würden. Und gegen das Zubauen der Ecken wird angeführt, dass die derzeitigen Betonsteher wegmüssten und ein neues Dach hermüsste. Was bald schon einem Neubau gleichkäme – die Kostenschätzung liegt da bei 20 Millionen Euro aufwärts. Weiters müsste Rapid wohl eine Saison im Happel-Stadion spielen, da "St. Hanappi“ Baustelle wäre.

Sport-Gymnasium: Alles auf Schiene

Konkreter sind die Gymnasiums-Pläne. Bei der Deutschordenstraße bzw. dem Bahnhof Hütteldorf gibt es ein Wunschgrundstück, das den ÖBB gehört. Vermutlich bis Sommer 2011 wird das Unterrichtsministerium der Bundesimmobilien-Gesellschaft den Kauf-Auftrag erteilen, wurde auf Beamten­ebene fixiert. Dann wird ein neues ORG mit Schwerpunkt Sport errichtet, um die Marol­tingergasse in Ottakring zu entlasten. Neben Fußball werden in der neuen Schule weitere (Ball-)Sportarten gefördert. Es wird auf dem Schul­areal auch zwei bis drei Fußballplätze geben, die Rapid quasi "geschenkt“ werden. Als "Akademie“ beim Stadion.

  • Adresse: Keißlergasse 6, 1140 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.