Stadt Wien verschwendet MIllionen!

Derzeit findet in 1220 Wien eine Geldverschwendung der besonderen Art statt!

Trotz heftigstem Widerstand aller Anrainer der Tokiostraße soll ab 23.April der Bau eines neuen Schienenverkehrs für eine neue Straßenbahnlinie 25 begonnen werden,

OBWOHL der Bus der Linie 27A direkt durch die Tokiostraße führt und somit U1 Station Zentrum Kagran mit der Donaufelderstraße verbindet,

ALSAUCH die Straßenbahnlinie 26 U-Bahn Stationen U6 Floridsdorf und U1 Kagraner Platz über die Donaufelder Straße verbindet und die Anrainer geschlossen hinter diesen bestehenden Verbindungen stehen!

Ein letzter Grünstreifen befindet sich in dieser zu dicht bebauten Straße, in der ein Betonbunker neben dem anderen errichtet wurde, und nun soll den Anrainbern auch dieser genommen werden!

Aber nicht genug damit, dass mit dem Schienenbau das allerletzte Stückchen Grün aus dieser “verbauten” Umgebung verschwindet,

ist dies eine Geldverschwendung der schlimmsten Art, da die Legung der Schienen Millionen verschlingt!

Den Bürgern wird gesagt, “wir” oder “die Stadt” müsse sparen, doch plötzlich wird von Politikern Unsummen an Geld für Etwas hinausgeschmissen, was absolut Unnotwendig ist und die Lebensqualität der Menschen extrem beeinflusst.

Über die Köpfe der Menschen hin wurde entschieden – Geld zu Verschwenden, welches die Stadt angeblich nicht hat!

http://www.wien.gv.at/stadtentwicklung/projekte/verkehrsplanung/strassenbahn/linie25.html

  • Adresse: Tokiostraße, 1220 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *