Star-Rapper AZAD in Wien

Produzent, Labelboss, Rapper – der kurdischstämmige Musiker Azad hat in der deutschen Rappszene (Nummer-eins-Hit „Ich glaub an dich“) einen hohen Stellenwert. Im Rahmen der Dreharbeiten zu „Risse im Beton“ der heinischen Filmfirma Wega-Film („Die Fälscher“, „Liebe“ von Michael Haneke etc…) gibt Azad am 15. April ein exklusives Konzert in der Arena. Die Ticketanzahl ist auf 499 Karten limitiert. Der Erlös der Tickets wird dem Jugendförderungsprojekt „backonstage“ gespendet.

Regie bei „Risse im Beton“ führt der Österreicher Umut Dag. Dag ist ebenfalls Sohn kurdischer Einwanderer und drehte schon mit Peter Patzak und Michael Haneke. 2011 gewann er mit dem Film „Papa“ den „First Step Award“. 2012 machte er mit seinem Spielfilmdebüt „Kuma“ auf sich aufmerksam. „Risse im Beton“ ist im Rapper-Milieu angesiedelt. Der Film handelt von dem 35-jährigen Ertan, der im Gefängnis zu rappen beginnt und sich – nach seiner Freilassung – den harten Gesetzen der Straße unterwerfen muss.

Mehr über den Film: http://www.wega-film.at

Was: Azad live
Wann: 15. 4.2013, 17.30 Uhr
Wo: Arena Wien, Baumgasse 80, 1030 Wien
Tickets: 4 Euro, auf 499 Stück limitiert. 4 Euro, auf 499 Stück limitiert. Exklusiv erhältlich bei WienXtra Jugendinfo (Babenbergerstr. 1, 1010 Wien) und auf http://www.ticketinfo.com

  • Adresse: Baumgasse 80, 1030 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *