A. Rastegar

Stehlen Taxis jetzt noch mehr Parkplätze?

In der Fasangasse ist ein Taxistandplatz geplant. Die Anrainer sind alles andere als erfreut darüber.

Unmut herrscht dieser Tage unter den Anrainern der Landstraßer Fasangasse. Der Grund: ein neuer Taxistandplatz, der im oberen Teil der stark autofrequentierten Verbindungsstraße zwischen Rennweg und Landstraßer Gürtel geplant ist. „Und das, obwohl erst kürzlich ein neuer Taxiplatz eröffnet wurde“, beklagen sich die Bewohner. Denn das bedeute noch weniger Parkplätze, und das, wo die Parksituation aufgrund der Kurzparkzone ohnehin schon angespannt ist. Bezirksvorsteher Erich Hohenberger versteht den Ärger seiner Bezirksschäfchen, klärt aber auf: Da der frühere Taxistandplatz im unteren Teil der Fasangasse gekürzt werden musste, wurde ein Teil auf die Höhe der Ankerfiliale mit der Nummer Fasangasse 39-41 verlegt. Deren Betreiber haben um eine Ladzone vor der Backfiliale angesucht, womit ein Teil der bestehenden Taxiplätze verloren ginge. Für diese müsste eben Ersatz gefundenen werden, erklärt der Bezirkschef.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *