Steinbeck-Klassiker in der „Scala“

„Von Mäusen und Menschen“ nach dem Roman von John Steinbeck feiert am 31. 10. in der Scala Premiere.
Die Story: Die USA zur Zeit der großen Wirtschaftskrise in den dreißiger Jahren – wie Millionen Entwurzelter ziehen zwei ungleiche Wanderarbeiter auf der Suche nach einem Saisonjob übers Land: George, der auf ein besseres Leben hofft, und Lennie, der zwar bärenstark und freundlich, aber ein bisschen langsam im Kopf ist. Auf einer großen Farm können sie ein paar Dollar als Erntehelfer verdienen, doch fällt es George schwer, gleichzeitig seinen Lebenstraum von einem eigenen kleinen Hof nicht aus den Augen zu verlieren und den ebenso kindlichen wie gefährlich tollpatschigen Lennie aus Schwierigkeiten heraus zu halten. Die brutale Hierarchie, die allgemeine Resignation und der Alltagsrassismus auf der Farm und die unausgelastete junge Frau des Sohns vom Boss machen es den beiden auch nicht leichter. Als Lennie einen Hundewelpen versehentlich aus lauter Liebe erdrückt, beginnt eine Entwicklung, die in die Katastrophe führt…

Nobelpreisträger John Steinbecks ebenso empathische wie illusionslose Beschreibung von hart arbeitenden Menschen, die nie über den Tag hinaus planen können und keine Aussicht auf Aufstieg haben,  ist in der heutigen Zeit der „prekären Arbeitsverhältnisse“ aktuell wie damals.

 

Zu sehen bis 20.11.

Infos: www.theaterzumfuerchten.at

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.