Streifzüge durch Kirchen

Eröffnet wird die "Lange Nacht der Kirchen" mit einem 10-minütigen Glockengeläut am 28. Mai um 17.50 bis 18 Uhr. Anschließend wird in der Rumänisch-orthodoxen Andreas-Kirche (11., Simmeringer Hauptstraße 161) der ökumenische Eröffnungsgottesdienst gefeiert. In Wien nehmen 132 Kirchen teil, zahlreiche Kirchen rund um Wien bieten ebenfalls Programm. Das Detailprogramm findest du hier

Folgende Kirchen sind im "Ökumenischen Rat der Kirchen in Österreich" vertreten und beteiligen sich an der "Langen Nacht der Kirchen":

  • Altkatholische Kirche
  • Anglikanische Kirche
  • Evangelisch-lutherische Kirche (A.B.)
  • Evangelisch-reformierte Kirche (H.B.)
  • Evangelisch-methodistische Kirche
  • Orientalisch-orthodoxe Kirchen
  • Orthodoxe Kirche
  • Römisch-katholische Kirche
  • Unierte Kirchen
  • Neue Migrationsgemeinden

=> Nähere Informationen zu den Kirchen unter www.kirchen.at und www.oekumene.at

"Lange Nacht der Kirchen" mit den Wiener Fremdenführern

Route 1 beginnt um 17 Uhr bei der Minoritenkirche, Spaaziergang 2 startet um 19 Uhr bei der Schottenkirche und die dritte Gruppe geht um 20.30 vom Steffl aus los. Mehr Info

Einige Programm-Highlights

In Altottakring kannst du um 19.30 Uhr ein Konzert der
Bolschoi-Don-Kosaken erleben. In Kaisermühlen, im alten Tröpferlbad im
Wiener Gemeindebau Goethehof spielt um 21 Uhr die Gruppe bratfisch auf.
Die lange Nacht der Kirchen ist eine wunderbare Gelegenheit,
interessante Bauwerke kennen zu lernen. So zum Beispiel die größte
evangelische Kirche Österreichs in Gumpendorf (Gustav-Adolf-Kirche, 6.,
Lutherplatz 1). Hier liest um 21 Uhr Friederike Mayröcker aus ihren
Werken. Um 00.10 Uhr kochen Haftentlassene in einer multimedialen
Kochshow
auf.

Die Franziskanerkirche – Hl. Hieronymuszeigt um 18, 20 und 22 Uhr den Film "Lourdes" von Jessica Hausner. Um 20.15 widmet sich eine prominente Runde dem Thema "Sexuelle, körperliche und emotionale Gewalt in der Kirche". Am Podium sitzen u.a. Dr. Sigrid Müller (Moraltheologin) und Dr. Rotraud Perner.

Die Jesuitenkirche – Universitätskirche bietet einen Vortrag zum Thema
"…auf Teufel komm raus…" und bringt dabei Geschichten und Texte zur
Unterscheidung der Geister (20 und 22 Uhr).

Bei "Theologische Kurse" am Stephansplatz kannst du um 18 und um 20 Uhr
in 40 Minuten einen Einblick in die hebräische Sprache gewinnen. Bei
trockenem Wetter kannst du ab 2.45 Uhr von der Kirche St. Johann Nepomuk
nach Maria Grün wandern und dort den Sonnenaufgang und das Frühstück
genießen. In St. Othmar unter den Weißgerbern spielen um 20.10 Uhr die
"Vienna Pipes and Drums"
auf und entführen mit schottischer
Dudelsack-Musik in die Highlands. Sternstunden über den Dächern von Wien
kannst du in der Karlskirche erleben und im Café Ephata Kupferringe
löten. Im Afro-Asiatischen Institut (AAI) gibt es einen gemeinsamen
Spaziergang durch die Gebetsräume. Die Kapelle liegt zwischen der
Moschee und dem Hindutempel des AAI – beides die ersten, die in Wien
offiziell eröffnet wurden.

In der Votivkirche kannst du bei einer Führung (20.30 Uhr) die
berühmte Walcker-Orgel entdecken.Von 13 bis 22 Uhr kannst du das Studio
von Radio Maria Austria (12., Pottendorfer Straße 21) kennenlernen.
Durch die Otto-Wagner-Kirche Am Steinhof wird von 18 bis 19 Uhr geführt.

WAS: Lange Nacht der Kirchen
WANN: Fr., 28. Mai 2010, ca. 15 bis 1.30 Uhr
WO: Kirchen in Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *