Tanzen wie die Cheerleader

Mit „cheerfitness“ kann man jetzt auch in Österreich wie die Cheerleader in der US-amerikanischen National Football League tanzen. Frauen jedes Alters können dabei die Pompons schwingen und spritzige Choreographien erlernen. Nebenbei wird der Körper gestrafft und die Kondition trainiert. Unter Anleitung von Tänzerin und Sportwissenschaftlerin Eva Lojka kann man am 14. und 15. Februar im Loft21 Tanzstudio in Floridsdorf das  Kursprogramm kostenlos testen. Das neue Tanzfitness-Konzept verbindet neben Kraft- und Audauertraining Tanzelemente aus dem Cheerdance. Das Besondere dabei sind Pompons, die nicht nur beim Tanzen verwendet werden, sondern auch in das Kraft-Training eingebunden werden. „Wenn du einmal mit Cheerdance beginnst, liebst du es einfach und hörst nicht mehr damit auf“, so Eva Lojka, die seit 2008 den Cheerdance Verein „Premium Dancers“ leitet. „Ich möchte Frauen auch außerhalb des Vereinssport die Möglichkeit bieten, diese Tanzrichtung auszuüben und zudem die körperliche Fitness zu steigern.“

Neue Tanzfitness-Konzepte

Bei „schlagerfitness“ geht es etwas ruhiger zur Sache. Zu Schlagerhits werden leichte Choreographien erlernt und die Rumpfmuskulatur wird gestärkt. Auch Jungmamas können bei „mummyfitness“ mit gezielten Kräftigungsübungen wieder fit werden. Das Tanzen kommt dabei natürlich auch nicht zu kurz und das Baby wird einfach in das Workout eingebunden. Bei „inklusivefitness“ steht der Inklusionsgedanke im Vordergrund. Hier haben Menschen mit und ohne Behinderung die Möglichkeit, miteinander unterschiedliche Tanzstile auszuprobieren. Auch klassische Kurse wie „rückenfitness“ findet man im tanzfitness.at Kursprogramm. Für die Absolventin der Ballettschule der Wiener Staatsoper steht bei allen Kursen die Freude am Tanz im Vordergrund und professionelles und sicheres Training ist in kleinen Gruppen garantiert.

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.