Themenabend „Nie wieder Sodbrennen“

Am 30. März geben Medizin-Experten am Themenabend „Nie wieder Sodbrennen!“ Ratschläge, wie man als Betroffener Lebensqualität und Freude am Essen zurückgewinnt. Rund 1,5 Mio. Österreicher sind  von der Reflux-Krankheit betroffen. Dazu zählen nicht nur Sodbrennen, saures Aufstoßen und Brustschmerz, sondern oft auch Schluckbeschwerden, hartnäckiges Halskratzen, Heiserkeit und trockener Husten. Reflux ist ein ernst zu nehmendes Leiden: Durch den ständigen Reiz des sauren Rückflusses kann sich auch die Schleimhaut der Speiseröhre mit der Zeit krankhaft verändern und eine Vorstufe zum Speiseröhrenkrebs entwickeln. Betroffene haben laut neueren Studien auch ein doppelt so hohes Risiko, Vorstufen von Darmkrebs, nämlich Dickdarmpolypen, zu bekommen. Hauptursache der Reflux Krankheit ist der heutige Lebensstil: Wir essen zu unregelmäßig, zu hastig und dann meist zu süß oder zu fett. Permanenter Stress und zu wenig Bewegung wirken dann noch als Turboschub.

Am 30. März bietet sich nun die Gelegenheit, sich von erfahrenen Spezialisten über wichtige Untersuchungen und bewährte, ganzheitliche Behandlungen informieren zu lassen. Es referieren u.a.: Univ.-Doz. Dr. Martin Riegler, ärztlicher Leiter des Reflux Medical Zentrums in Wien 9,            Univ.-Prof. Dr. Senta Graf, Fachärztin für Innere Medizin und Kardiologie und  Dr. Vinia Herscovici, Allgemeinmedizinerin und Reflux-Expertin. Besuchern des Themenabends wird auch die Möglichkeit geboten, sich praktische Tipps im Gespräch mit den referierenden Spezialisten zu holen. Anschließend stehen Kostproben von Lebensmitteln bereit, die der Speiseröhre gut tun und unangenehme Reflux Beschwerden lindern.

 

Themenabend „Sodbrennen endlich im Griff“

Ort: Reflux Medical Zentrum, 1090 Wien, Mariannengasse 10 / Vortragssaal im EG

Zeit: Donnerstag, 30. März, Beginn: 17:00 Uhr

Freier Eintritt, Anmeldung unbedingt erforderlich unter 01/336 65 65

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.