Therme Wien eröffnet Freiluft-Areal

Ein Beachvolleyball-Platz, eine Boccia-Bahn, eine Sommerbar, ein Massagebereich, hunderte Sonnenliegen und viele Außenbecken warten im neuen Outdoor-Areal der Therme Wien darauf eingeweiht zu werden. Offiziell eröffnet wurde das Freiluft-Gelände bereits: Finanz- und Wirtschaftsstadträtin Vizebürgermeisterin Renate Brauner, Favoritens Bezirksvorsteherin Hermine Mospointner, Wien Holding-Geschäftsführerin Sigrid Oblak, VAMED-Direktor Gerhard Gucher und Therme Wien-Geschäftsführer Edmund Friedl präsentierten den 13.000 m2 großen "Jahreszeitengarten". "Die Eröffnung des neuen Außenbereichs ist der letzte Mosaikstein in diesem bisher höchst erfolgreichen Projekt. Die neue Therme Wien ist heute die größte und modernste Großstadttherme in Europa. Ganz besonders freue ich mich über den riesigen Zuspruch, den die Therme bei den Wienerinnen und Wienern genießt. Seit der Eröffnung der Therme Wien Ende September 2010 haben bereits über eine halbe Million Menschen die neue Therme Wien besucht. Durch das Projekt konnten wir 300 Arbeitsplätze nachhaltig sichern, etwa 100 davon wurden neu geschaffen", so Renate Brauner.

 Sommer-Events in der Therme Wien

 Um noch mehr Abwechslung in den Thermen-Sommer zu bringen werden auch unterschiedlichste Veranstaltungen organisiert: Neben dem  "Kino vom Beckenrand" (16. August, 21 Uhr "Furcht & Zittern" von Reinhard Schwabenitzk) und der "Rock'n Roll Sommernacht" mit Andy Lee Lang & Band (28. Juli, 21-24 Uhr) wird auch zum "Sommer-Kinderspektakel" (jeden Montag von 10 bis 19 Uhr) und zum gemeinsamen mit den Naturfreunden gestartete Projekt "Klettern für Klein und Groß" (mit mobiler Kletterwand am 28. Juli, 1. und 29. August) eingeladen.

Zeitgleich mit der Eröffnung des Außenbereichs wurde übrigens auch eine 600
Stellplätze umfassende Tiefgarage in Betrieb genommen. Damit ist die
letzte Bauphase der neuen Therme Wien abgeschlossen.  

www.thermewien.at

  • Adresse: Kurbadstraße 14 14, 1100 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *