TRIXI BABY; EINE CURETTAGE

Trixi Baby – Eine Curettage
von Martin K. Menzinger
30. Mai bis 1. Juni 2012
jeweils um 20h30

„Trixi Baby – Eine Curettage“ ist ein verstörender Textkörper, der mit seiner “Sprachchirurgie dem Satz, dem Wort bis aufs Blut auf den Grund geht” (Menzinger).

Gastspiel | Wien-Premiere der Uraufführung
Eine Produktion von Binder-Reisinger/Schwamberger/Verdorfer

Regie: Birgit Schwamberger | Video- & Sound-Design: Thomas Binder-Reisinger
Mit: Karin Verdorfer

Vaterliebe und Kinderstrich, Erste-Liebe-Schwärmerei und Machtmissbrauch sind die extremen Pole, die Trixi Babys Kindheit zerfetzen. Das Aufwachsen im Alltag des Missbrauchs, den Trixi Baby als selbstverständlich wahrnimmt, erfordert eigene Überlebensstrategien – und sie ist ein starkes Mädchen. Sie erschafft phantastische Sprach- und Bilderwelten, die um Zerstörung und Brutalität, aber auch um Poesie und Leichtigkeit kreisen, in denen das Schweigen beredt sprudelt und die Taubheit des Körpers schmerzt.

Das Stück hatte am 9. Februar im Linzer Posthof Premiere.

Details zur Spielstätte:
Kosmos Theater Wien
Siebensterngasse 42,
A-1070 Wien

  • Adresse: Siebensterngasse 42-44, 1070 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *