Tuluba bekommt Heutorte zum dritten Geburtstag

Der kleine Elefantenbulle wurde mit einer ganz besonderen Heutorte überrascht, die mit seinen Lieblingsobstsorten garniert war. Die Geburtstagstorte hatte die Form eines Elefantenkopfes, mit Ohren aus Sellerie, einem Rüssel aus Ananas- und Melonenstücken sowie Stoßzähnen aus Bananen. „Tuluba ist stürmisch auf seine Torte zugerannt, hat sich die Leckerbissen herausgeholt und dann seiner Mutter Numbi und seinem Bruder Kibo den Rest der Torte überlassen. Er hat lieber die aus Heu geformte Drei gefressen“, so Tiergartendirektorin Dagmar Schratter über die gelungene Überraschungsparty.

Vor drei Jahren wurde Tuluba im Tiergarten Schönbrunn geboren. Bei seiner Geburt wog er stolze 112 Kilogramm und hatte eine Schulterhöhe von 93 Zentimeter. Mittlerweile bringt der kleine Dickhäuter bereits 700 Kilogramm auf die Waage. Seine Mutter Numbi war trächtig aus dem Zoo Wuppertal gekommen, wo Tulubas Vater lebt.

Der Name des Elefantennachwuchses, was so viel wie "große Ohren" bedeutet, wurde im Rahmen einer Internetabstimmung ausgewählt.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *