U6-Teilsperre und Ersatzverkehr

Der Betrieb der U6 ist ab dann bis Ende August zwischen Floridsdorf und Alserstraße bzw. Siebenhirten und Westbahnhof möglich. Die Stationen Burggasse, Thaliastraße und Josefstädter Straße bleiben in dieser Zeit gesperrt.

Die Wiener Linien haben für die Fahrgäste einen Ersatzverkehr mit Straßenbahnen (Linie E) eingerichtet, der von der U6-Station Nußdorfer Straße bis Westbahnhof verkehren wird.

Die provisorische Straßenbahnlinie "E" wird
von der U6-Station Nußdorfer Straße über die Streckenführung der Linien
37 und 5 bis zum Westbahnhof fahren
. In der Hauptverkehrszeit wird das
Intervall vier Minuten, sonst fünf Minuten, betragen. Die Fahrzeit mit
dem Ersatzverkehr wird – je nach Verkehrslage – etwa 15 Minuten länger
dauern als mit der U-Bahn.

Der Ersatzverkehr der Linie "E" wird
auch im Wochenend-Nachtverkehr aufrecht bleiben. Für
mobilitätseingeschränkte Personen erweitern die Wiener Linien das
derzeitige Shuttlebus-Angebot von der Alser Straße bis zum Westbahnhof.

Notwendig ist die Teilsperre wegen der umfangreichen Sanierungsarbeiten an der 110 Jahre alten U6-Station Josefstädter Straße.

  • Adresse: Josefstädter Straße, 1080 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *