Udo, Mozart & Co besuchen

Man kann getrost sagen, der Zen­tralfriedhof ist eine Weltsensation. In den vergangenen 142 Jahren seines Bestehens haben sich auf 2,5 Quadratkilometer Größe 330.000 Grabstellen mit drei Millionen Bestat­teten angesammelt. Damit ist der Monsterfriedhof an der Simmeringer Hauptstraße die Nummer zwei in Europa.

Ein Streifzug
Und definitiv eine Rundreise wert, für die man schon zwei, drei Stunden veranschlagen sollte. Der jüngste „Star“ ist Udo Jürgens, der im Mai 2015 „einzog“ und in der Gruppe 33G nahe der Präsidentengruft liegt. Für Touristen ein gefragtes Ziel. Gleich neben Udo die Gruppe 32C mit den Allzeit-Größen Kreisky, Benya, Zilk, in Nachbarschaft mit 14C und Gratz, Broda, Firnberg, Sallinger. Ebenso nur einen Steinwurf entfernt ist die Gruppe 32A: Hier liegen die Ehrengräber von Mozart, Beethoven, Schubert, ­Nestroy, Strauss. Daneben 14A mit dem Thema „Ringstraße“ (Billroth, Hansen, ­Schlesinger).

Man möchte stundenlang erzählen, dass es fast 400 Ehrengräber und 600 „ehrenhalber gewidmete Gräber“ (Miete zahlt die Stadt) gibt. Und dass die Gänsehaut steter Begleiter ist, denn: „Am Zentralfriedhof ist Stimmung …“

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.