Ulysses – I did it!

Unter dem Motto "Ulysses – I did it" erzählen Prominente, die den 1.000-Seiten-Roman auch tatsächlich geschafft haben, über ihre Joyce-Lektüre. Mitmachen können aber alle "Ulysses-Leser". Wer auf die Bühne kommt, darf sich über ein originelles "I did it"-T-Shirt freuen.

Kaffeehaus- und Literatur-Tradition

Um 1900 waren die Wiener Kaffeehäuser Orte der Begegnung zwischen Autoren und Lesern. An diese Tradition soll mit der Aktion angeschlossen werden. Wer mag, kann sich unter wienlive@echo.at anmelden – muss es aber nicht.

An Schauspielern, Journalisten, Wissenschaftlern und Autoren haben bisher unter anderen zugesagt:

  • Chris Lohner, Schauspielerin und Autorin
  • Alfred Pfabigan, Prof. für Philosophie
  • Klaus Nüchtern, stv. Chefredakteur Falter
  • Meinhard Rauchensteiner, Autor und Kulturbeauftragter des Bundespräsidenten 

Ulysses im Zeitalter von Facebook und Twitter

Diesem Phänomen widmet sich eine Veranstaltung um c.i., 16., Payergasse 14, ab 20 Uhr. Mehr

Bloomsday – "1. Amtlicher Feiertag der Augartenstadt"

Um 16 Uhr führt Magdalena Steiner durch die Ausstellung ihrer Ulysses-Comics, die regelmäßig auf der hinteren Umschlagsseite des Augustin zu lesen sind. Die Werke sind in der VHS Hietzing (13., Hofwiesengasse 48) zu sehen. Um 17 Uhr geht es dann von dort mit dem Bus zum Augarten. Während der Fahrt improvisiert das Augartenstädter Literaturtheater Aktivitäten. Außerdem wird eine "überraschende Unterbrechung der Fahrt an einem überraschenden Ort mit überraschender Begegnung" angekündigt. Um 18.30 Uhr dann die "Große Augartenstädter Bloomsday Revue" im Lokal am Gaußplatz 11.

  • Adresse: Brandstätte 9, 1010 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *