Ummantelung

Die Kontraste der Materialen weich – hart prägen seine Objekte. Wolfgang Rohrmoser reduziert seine Skulpturen auf eine einfache Form, wie die Spirale oder Stimmgabel, die durch eine Ummantelung einer totalen Veränderung unterworfen wird. Der Ton der Stimmgabel kann nicht mehr schwingen, er wird durch diese Ummantelung eingesperrt, isoliert, wie auch wir in uns eingesperrt sind.


Seine Kindheit im Salzburger Land (geb.1966 in Schwarzach) hat Wolfgang Rohrmosers tiefe Naturverbundenheit geprägt, die in seinen Skulpturen durch die Interpretation der Materialien zum Ausdruck kommt.


Beeinflusst von seinem Lehrer Bruno Gironcoli, bei dem er von 1989 – 1994 an der Akademie der bildenden Künste Bildhauerei studierte, verwandelt er Dinge des alltäglichen Lebens zu riesigen, sich ständig verändernden Skulpturen, die er ihrer Funktion enthebt.
Öffnungszeiten Di bis Fr: 17-19 Uhr

www.galerie-der-freischaffenden.at

  • Adresse: Lange Gasse 14, 1080 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *