Unfallfrei durch Margareten

„Alles für die Sicherheit der schwäche­ren Verkehrsteilnehmer“, so lautet das Motto der Verkehrspolitik im 5. und 6. Bezirk. Ein Motto, das offensichtlich Früchte trägt, denn seit 2007 gibt es in Margareten keinen einzigen Verkehrstoten zu beklagen.

Positive Bilanz

1984 wurden im 5. Hieb noch 5 Tote gezählt. Auch was Unfälle mit Personenschaden betrifft, kann sich die Bezirksbilanz sehen lassen. Während 1983 noch 273 Menschen im Straßenverkehr verletzt wurden, waren es im vergangenen Jahr „nur noch“ 132.

Gemeinsam fürVerkehrssicherheit

Besonders wichtig für den Margaretner ­Bezirkschef Kurt Wimmer und Bezirksvorsteherin Renate Kaufmann (Maria­hilf): „Wir konnten die Zahl der Unfälle auf Schulwegen drastisch reduzieren und arbeiten täglich daran, dass diese Bilanz noch länger anhält.“ In beiden Bezirken sind sowohl die Vorstehungen als auch ein Expertenstab darum bemüht, den Verkehr optimal für alle Beteiligten zu gestalten. So wurden in beiden Bezirken übersichtliche Übergänge an wichtigen Kreuzungen errichtet.

  • Adresse: Schönbrunner Straße 54, 1050 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *