Verkaufsmesse für schöne Künste

Nicht wenige träumen davon, sich einmal im Leben ein echtes Kunstwerk zu leisten. Genug gespart? Dann lohnt sich der Besuch der "ViennaFair“, wo sich die Preise im zwei- und dreistelligen Bereich bewegen.

ViennaFair_4
Unser Tipp: die Analogfotografien des Vorarlberger Wieners ? Marko Zink (Bild l. unten aus der Serie „schwimmer“, 2009, 70 x 45 cm, um E 990,–). Mit Investitionen in Fotografie hat man längst Oberwasser.

 ViennaFair_1

Axel Pahlavi, Oraison, 2010, Oil andacrylic on canvas, Courtesy Galerie Eva Hober, Paris

ViennaFair_2
Gottfried Leitner, Über den Wolken, 2009, Öl auf Leinwand, Courtesy Galerie Lang Wien

 
ViennaFair_3

Geta Bratescu, Spaces, 1979-2005, Collage, Courtesy Ivan Gallery Bukarest

Wer nicht ganz sattelfest in Kunst-Bereich ist, aber dazu lernen möchte, sollte einen Blick ins Rahmenprogramm werfen! 

WAS: ViennaFair
WANN: 6. bis 9. 5.
WO: Messe Wien, 2.,
WIEVIEL: Tageskarte € 16,–, online € 11,–
INFO: www.viennafair.at

Tipp: Am 9. 5. ist der Eintritt zur Sonntagsmesse für Mütter und Kinder bis 14 gratis!

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *