Verliebt in Schönbrunn

Bei vielen Tieren im Schönbrunner Tiergarten ist ein liebevoller Umgang zu beobachten. Die Felsensittiche kuscheln sich gerne aneinander und putzen sich gegenseitig das farbenfrohe Gefieder. Im letzten Jahr sorgten diese sogar für Nachwuchs im Tiergarten.

Auf Nachwuchs hofft man im Tiergarten Schönbrunn auch bei den Bärenstummelaffen. Man muss die Affengruppe nur eine Weile beobachten um zu bemerken, dass die Zeichen dafür gut stehen. Zoodirektorin Dagmar Schratter meint dazu: „Zur Wiedereröffnung des historischen Affenhauses im Vorjahr haben wir das Männchen Achim und die zwei Weibchen Marie und Kwaku aus dem Zoo Duisburg bekommen. Mit Marie betreibt er besonders gerne Fellpflege.“ Da der Lebensraum in ihrer Heimat Westafrika zerstört wird, gelten Bärenstummelaffen als gefährdet.

  • Adresse: Maxingstraße 13, 1130 Wien