Vernissage: Die stillen Augenblicke des hektischen Inselstaates Japan

Der Wiener Fotograf und Bartender Robin Roger Peller beweist mit seiner ersten Fotoausstellung, dass er nicht nur hinter der Bar, sondern auch hinter der Kamera zuhause ist. 2015 bereiste er den Inselstaat Japan und machte sich dort auf die Suche nach einzigartigen Motiven. Sein Ziel war es die Widersprüche der japanischen Öffentlichkeit einzufangen. Zugleich hat er sich mit den gesellschaftlichen Ritualen und der außergewöhnlichen Architektur auseinandergesetzt.

Das Ergebnis ist Japan | Genexpression, eine Fotoausstellung, die die Betrachter in ihren Bann zieht und Japan von einer ungewöhnlichen Seite zeigt. Das Multitalent Peller fängt für einen Augenblick die unvorbereiteten Porträtierten ein und lässt sie, umringt vom hektischen, japanischen Alltag, für eine Sekunde stillstehen. Der kurze Moment der Genexpression, der Selbstfindung und Reflexion, wird dadurch für die Ewigkeit festgehalten.

Robin Peller hat mit der Fotografie seine Leidenschaft zum Beruf gemacht und zugleich ein zweites Standbein aufgeschlagen, denn in der Wiener Barszene kennt man ihn schon des Längeren. Fasziniert von Menschen und Landschaften auf der ganzen Welt hat er seine Kamera immer dabei um den perfekten Fotomoment einzufangen. Der gebürtige Wiener fasziniert mit seinen ungewöhnlichen Aufnahmen, die bei genauerem Hinschauen mehr verraten als man auf den ersten Blick zu erkennen vermag.


Robin Roger Peller: JAPAN | GENEXPRESSION
Wann: Dienstag, 14. Juni 2016, 17 Uhr
Wo: Vienna Ballhaus, 9., Berggasse 5
Infos: www.robinroger.eu und www.viennabold.com

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.