Vernissage TAPIWA VAMBE im Rahmen der 1. Wiener Integrationswoche

TAPIWA VAMBE
Malerei, Skulpturen, Objekte
Cafe Club International C.I. Payergasse 14 und “Rote Bar” des C.I.
auf der Piazza/Brunnenmarkt, 1160 Wien
Ausstellung ab 2. Mai im Rahmen der 1. Wiener Integrationswoche von 2. – 8. Mai 2011 Vernissage am Samstag, 7. Mai 2011, ab 17 Uhr im Rahmen des Internationalen Festes
von C.I. und ::kunst.projekte:: Ausstellung bis 28. Mai 2011 täglich von 10-2 Uhr

Bilder und Skulpturen von Tapiwa Vambe als Ausdruck von Lebensfreude
und Vielfalt

Der aus Simbabwe stammende und in Wien lebende Künstler Tapiwa Vambe zeigt seine aktuellen Arbeiten im Rahmen der 1. Wiener Integrationswoche*, die erstmals von 2. – 8. Mai stattfindet. kunst.projekte und Club International beteiligen sich daran mit dieser Einzelausstellung und einem internationalen Fest „zum Mitmachen für alle“ am 7. Mai, das einen Überblick über die verschiedenen Aktivitäten und interkulturellen Begegnungen, die seit vielen Jahren im C.I. stattfinden, bieten soll.

Das künstlerische Schaffen von Tapiwa Vambe zeichnet sich durch Vielseitigkeit, Originalität und soziales Engagement aus. Er ist Bildhauer, der seine Skulpturen und Objekte vorwiegend aus Altmetall und anderen Materialien gestaltet, Maler und (Experimental)Musiker. Stilistisch sind seine Werke eine Mischung aus Gegenständlichkeit und Abstraktion. Tapiwa Vambe kann seit 1992 auf zahlreiche Ausstellungen, Ausstellungs-beteiligungen, Workshops und Projekte, national und international, verweisen. In seinem Atelier hält er regelmäßig Workshops für Kinder, Erwachsene und Familien ab. Gearbeitet wird mit den unterschiedlichsten Materialien wie Draht, Pappmaché und Stein.
Geboren 1969 in Harare, Simbabwe, besuchte Tapiwa Vambe die School of Fine Arts in Harare und die
Universität für Angewandte Kunst in Wien. Er ist Mitglied der IG Bildende Kunst und der International Association of Art. Von 1993 bis 1996 war er Gründungsmitglied, Organisationsmitglied, Koordinator für Kunst- und Verkaufsprojekte und Koordinator für die Berufsausbildung von Sozialarbeitern der SIKA (Street Kids in Action) in Harare.

Ausstellungen und Beteiligungen, zuletzt:
2011 Galerie Fortuna – Wien
2010 Galerie base-level – who is RED? – Wien / AFRIKA FESTWOCHEN – Wien
::kunst.projekte:: der [galerie]studio38 – farb.fair.bindungen – Wien
KunstSozialRaum Brunnenpassage – Colour your Life – Bühnenshow mit IYASA – Wien
2009 Weihnachtsmarkt im Türkenschanzpark – Wien / Montmatre – Kunst im Park – Wien
2008 Liesinger Weihnachtskunstmarkt – Wien / ARS Mundi – Metallskulpturen – Liesinger Kunst &
Kreativmesse – Wien
2007 SOHO IN OTTAKRING – Live Music by Washing Mashines – Ausstellung und Installation (mit Solomon Zimutu)
2004 88 Konzepte – KünstlerInnen agieren nach dem Tod von Seibanne – nstallationen – Wien
2002 Teilnahme am Kasamuma Afrika Festival, Harbach,Waldviertel – NÖ
*Während der von BUM Media Wien initiierten und koordinierten 1. Wiener
Integrationswoche wird es unter dem Motto „Station Vielfalt“ wienweit über 100 Veranstaltungen geben, die das Zusammenleben in unserer Stadt hochleben lassen. Das gemeinsame Auftreten unterschiedlicher Vereine, Organisationen und Medien soll einen kompakten Überblick über jene Projekte, die das Zusammenleben in Wien aktiv stärken, geben. Für die Integrationswoche konnte BUM Media eine Vielzahl an Kooperationspartner/innen aus unterschiedlichen Bereichen gewinnen, wie beispielsweise die Wirtschaftskammer Wien, den Verein Wirtschaft für Integration, die Universität Wien, den Österreichischen Integrationsfonds, KulturKontakt Austria, das Interkulttheater, den KunstSozialRaum Brunnenpassage und viele andere mehr.
http://www.facebook.com/event.php?eid=120141708062291 Tapiwa

http://www.facebook.com/event.php?eid=199585783395841 Fest

www.tapiwavambe.com

www.ci.or.at

www.integrationswoche.at

www.galeriestudio38.at/integrationswoche

www.bummedia.com

  • Adresse: Payergasse 14, 1160 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *