Hernals Gemeinderat Kurt Stürzenbecher

Viele Wünsche wurden deponiert

Verschiedene Lokale des 17. Bezirks waren Schauplatz der Bürgerforen. Mit den Besuchern diskutierten Bezirksvorsteherin Ilse Pfeffer, Nationalrat Josef Cap, die Gemeinderäte Sybille Straubinger und Kurt Stürzenbecher, SP-Klubobmann Peter Jagsch sowie zahlreiche Bezirksräte.

Anbindung an U-Bahn
"Wir nehmen die Anregungen und Wünsche sehr ernst und werden alle eingebrachten Ideen auf ihre mögliche Umsetzung überprüfen", zieht Pfeffer eine positive Bilanz zu den Foren. Wegen des großen Zuspruchs wird die Veranstaltungsreihe fortgesetzt. Zentrale Themen bei den Besuchern waren die Anbindung an die U3 und die U5, mehr Komfort bei den Wartehäuschen der Wiener Linien, Überprüfung von Ampelschaltungen entlang der Hernalser Hauptstraße, mehr Fußgängerfreundlichkeit, eine neue Einbahnregelung sowie Verkehrsberuhigung und HInweisschilder zur Orientierung für Ortsfremde im Bereich Klampfelberggasse.

Mehr Bankomaten
Positiv wurden die aktuellen Umgestaltungen bei der S45 Station Hernals wahrgenommen. Auf der Wunschliste der Hernalser stehen noch zusätzliche Spielgeräte für Kleinkinder in Parkanlagen, eine Vorfeldgestaltung bei der Chemiefachschule Rosensteingasse, neue und zusätzliche Baumpflanzungen sowie mehr Bankomaten. "Wir werden die Anregungen bestmöglich in unsere Bezirksentwicklung aufnehmen", verspricht Peter Jagsch.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *