Vinzi-Rast lädt zum Kennenlernen ein

Das Wohnprojekt „Vinzi Rast-mittendrin“ entstand aus einer gemeinsamen Idee der Vinzenzgemeinschaft St. Stephan und den Wiener Universitäten. Ende Mai 2013 wird die Einrichtung, in der Studierende und obdachlose Menschen gemeinsam unter einem Dach leben, eröffnet. Damit entsteht in zentraler Lage im 9. Bezirk und direkter Nähe zur Hauptuniversität ein Ort, der eine neue Art der Begegnung für Menschen mit unterschiedlichen sozialen Backgrounds ermöglicht und Bewusstsein für ein respektvolles Miteinander schafft. „Es geht uns darum, Menschen, die normalerweise am Rande der Gesellschaft leben, ins Zentrum des Geschehens zu rücken, denn sie gehören – wie wir alle – einfach dazu,“ erläutert Cecily Corti, Leiterin und Obfrau der Vinzenzgemeinschaft St. Stephan, das Konzept hinter „Vinzi Rast-mittendrin“.
Das Haus wird neben Wohngemeinschaften und Arbeitswerkstätten auch ein eigenes, öffentliches Lokal beherbergen, das die Gäste mit einfachen, aber guten und ausgewogenen Gerichten zu günstigen Preisen bewirten wird. „Dadurch fördern wir neben dem Begegnungsfluss innerhalb des Hauses auch den Kontakt zwischen Bewohnerinnen und Bewohnern und der Öffentlichkeit. Das Lokal im Erdgeschoss und auch der Veranstaltungsraum im Souterrain, in dem Lesungen, Filmvorführungen, Vorträge oder Diskussionen stattfinden können, werden den offenen Charakter des Hauses nach außen tragen,“ so Cecily Corti weiter. Beratungsmöglichkeiten für die Bewohner des Hauses ergeben sich aus der Zusammenarbeit mit ehrenamtlichen Fachkräften aus den Bereichen Medizin, Psychotherapie und Sozialarbeit.
 

  • Adresse: Währingerstraße 19, 1090 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.