Vom Barock zur Moderne

Große Kunst im Unteren Belvedere: In der Schau „Barock since 1630“ soll anhand ausgewählter Werke von Maulbertsch und Messerschmidt über Makart bis Kokoschka nachgewiesen werden, dass Barock „kein Rückzugsgebiet für Konservative, sondern vielmehr Ansatzpunkt für die Moderne ist.“ Zu sehen sind Gemälde und Skulpturen vom 17. bis zum 21. Jahrhundert.