Währing: “Wir haben kein schlechtes Gewissen!”

Viele Frauen haben trotz Doppel- oder Dreifachbelastung mit Beruf, Familie und Haushalt oft ein schlechtes Gewissen und wollen nicht als „Rabenmutter“ gelten, weil das Kind Krippe oder Kindergarten besucht. Die Währinger SPÖ Frauen rund um deren Vorsitzende Gemeinderätin Katharina Schinner wollen auf diesen Missstand aufmerksam machen: „Wir Frauen müssen kein schlechtes Gewissen haben.Wir glauben immer, bei der Doppelbelastung kommt etwas zu kurz, aber das stimmt nicht.“

Keine Rabenmütter: Frauen schießen ihr schlechtes Gewissen ab

In einer Aktion am Gersthofer Platzl konnten Passantinnen ihr schlechtes Gewissen mit einem Ball abschießen. Auf Schildern waren Raben abgebildet, die das schlechte Gewissen und die Angst, „Rabenmutter“ zu sein, symbolisierten. „Wir schießen unser schlechtes Gewissen heute ab – denn wir wissen, dass wir toll sind!“, so Schinner.

  • Adresse: Wien