Weihnachten ohne Stress

Die „stillste Zeit im Jahr“ ist leider manchmal auch die aufreibendste: Geschenke müssen besorgt oder gar selbst gebastelt werden, die familiäre Weihnachtsfeier ist zu organisieren und danach geht’s vielleicht ab zum Skifahren. Wem es zu viel wird: Hier ein paar Tipps des Österreichischen Shiatsu-Dachverbandes.

Nicht perfekt

Planung ist wertvoll: nicht alle Besor­­gungen auf die ­letzten Tage ­aufschieben.Kein Perfektionismus: Ein entspanntes Fest ist für alle ange­nehmer als ein minutiös durchgeplantes, wo nichts schiefgehen darf. Delegieren: Man muss nicht alles selbst erledigen, die anderen Familienmitglieder ­dürfen auch mitarbeiten. Pausen einlegen: Wenn man viel zu erledigen hat, muss man sich Auszeiten gönnen. Ein Bad kann Wunder wirken. Einmal anders: Catering statt selbst zubereitetem 5-Gänge-Menü. Resümee: Da und dort ein wenig den Druck rauszunehmen entspannt ungemein.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.