Weitere Lösungsvorschläge

Offensive: Die Verkehrsprobleme rund um den "Sieveringer Spitz" werden bald gelöst sein

In einem Punkt sind sich Alle einig: Am Sieveringer Spitz muss es rasch Verbesserungen bei den Verkehrsabläufen geben. Um den gordischen Verkehrsknoten zu lösen und dadurch mehr Verkehrssicherheit zu erlangen, schlägt nach Bezirksvorsteher Adi Tiller jetzt auch SP-Gemeinderat Ekkamp Lösungsschritte vor.
Gleich vorweg: Die SP-Bezirksfraktion hat dem ÖVP-Vorschlag im Bezirksparla­ment zugestimmt, da sie selbst bereits mit einem namhaften Verkehrsexperten an einem Lösungsvorschlag arbeitet.

"Wir sind noch nicht an die Öffentlichkeit gegangen, da noch einiges an Detailarbeit zu leisten ist, bis ein umsetzungsreifer Diskussionsvorschlag vorliegt", so Gemeinderat Franz Ekkamp im Gespräch mit dem WIENER BEZIRKSBLATT.

Der Döblinger Mandatar ist überzeugt, dass für die weitere Ausarbeitung unbedingt Experten hinzugezogen werden müssen, um folgende Lösungsgrundlagen sicherzustellen:

  • Verkehrsstromanalysen in Bezug auf Fußgeher und auf den Durchzugsverkehr.
  • Genaue Analyse und Festlegung von Maßnahmen für den öffentlichen Verkehr
  • Berücksichtigung der notwendigen Radwege
  • Plazierung von Ladezonen für den Wirtschaftsverkehr
  • Bewältigung des ­aufgrund der von der ÖVP angestreb­ten Verlagerung des Döblinger Bezirksamtes in die ­Grinzinger Allee / Billrothstraße erhöhten Verkehrsaufkommens.

Für den Mandatar steht jedenfalls nur eines fest: "Es muss in absehbarer Zeit eine Lösung gefunden werden, welche die jetzige unzureichende, oft gefährliche Situ­ation entschärft. Die Döblinger SP wird lösungsorientiert daran arbeiten."

  • Adresse: Obkirchergasse, 1190 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *