Weltrekord für Floridsdorfs Beachboy Tommy Kunert !

Glücklose Woche trotz Weltrekord für Kunert/Koraimann !

Am Mittwoch verloren Thomas Kunert und Tobias Koraimann beim CEV Serbian Masters in Novi Sad gegen ihre Teamkollegen Hupfer/Moser mit 1:2, nachdem sie den ersten Satz mit dem neuen Weltrekord-Score von 43:41 gewannen. Dabei wurde 84 Satzpunkte ausgespielt und die Teams übertrafen damit die bisherige Bestleistung um 4 gespielte Punkte (bisher: erster Satz zwischen Dalhausser/Rogers und Marcio Araujo/Ricardo 39:41 (FIVB-Open, Stare Jablonki/POL, 2010).

„Ich hätte lieber das Match gewonnen, als nur den Weltrekordsatz. Bei 40° im Schatten hatte es geschätzte 60° am Court. Es war das extremste Spiel meines Lebens“, so der Wiener Sportstudent Thomas Kunert.

Am Wochenende gingen Kunert/Koraimann beim A-Cup im kärntnerischen Seeboden an den Start.

Koraimann laborierte jedoch an einem Magen-Darm-Virus und so konnten die beiden nicht ihr volles Leistungspotential abrufen. Zunächst siegten die beiden am Samstag noch gegen Stranger/Wimmer mit 2:1 bzw. gegen Dressler/Kandolf mit 2:0.

Am Sonntag unterlagen sie dann aber sowohl Berger/Streitfellner als auch Meingast/Tatra jeweils mit 1:2 und mussten sich mit Rang 5 begnügen.

„Diese Woche müssen wir regenerieren. Wir verzichten auf das CEV Masters in Polen und den B-Cup in Tirol. Nächste Woche werden wir uns in Graz intensiv auf den dortigen A-Cup vorbereiten “, blickt Kunert in die Zukunft.

„Jetzt wieder Kraft tanken und beim A-Cup in Graz mit Volldampf zumindest das Semifinale erreichen“, steckt Koraimann das Ziel ab.

  • Adresse: Wenhartgasse 30, 1210 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *